Impressum

©2010 Praxis für Logopädie Valerie Lang. Alle Rechte vorbehalten.

Informationen

Praxis für Logopädie

Valerie Lang

Die folgenden Fragen wurden uns schon häufig gestellt, darunter zum Beispiel über Inhalte und Kosten einer Therapie, sodass wir sie hier als allgemeine Informationen zusammengefasst haben.



  1. Benötige Ich eine logopädische Behandlung?


Wir als Logopäden untersuchen und behandeln Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm- oder Schluckstörungen, die     organisch oder funktionell verursacht werden. Darunter fallen Menschen jeglicher Altersgruppe mit den entsprechenden Störungen oder Behinderungen.


  1. Wie bekomme Ich eine logopädische Behandlung?


Eine logopädische Behandlung kann einerseits von einem Arzt (z.B. Hausarzt, HNO-Arzt) verordnet werden, andererseits können Sie selbst eine logopädische Behandlung in Anspruch nehmen ohne die Verordnung eines Arztes. Es existieren hierbei keine Unterschiede in der Behandlungsweise oder der logopädischen Behandlung an sich. Der Unterschied liegt dabei allein in der Kostenübernahme.


  1. Welche Ziele hat eine logopädischen Behandlung?


Im Allgemeinen soll der Patient eine individuell befriedigende Kommunikationsfähigkeit erreichen. Dies kann beispielsweise die Schulfähigkeit eines Kindes oder die Wiedererlangung der Berufsfähigkeit eines Erwachsenen sein. Wir versuchen dahingehend individuelle Ziele zu Beginn der Therapie zu setzen und somit eine größtmögliche Motivation des Patienten zu gewinnen. Diese individuelle Zielsetzung ist die beste Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung.


  1. Was geschieht bei einer Behandlung? / Wie ist sie aufgebaut?


Eine logopädische Behandlung lässt sich zunächst in 4 Abschnitte teilen. Im ersten erfolgt eine umfassende Beratung, welche die Aufklärung der Ursachen und die Auswirkungen beinhaltet.

Im darauf folgenden 2. Abschnitt werden Artikulation, Wortschatz, Grammatik, Verstehen von Sprache, Schreib- und Leseleistung, aber auch die Atem-, Stimm- und Schluckfunktion getestet. Die Ergebnisse dieser Untersuchung bilden (zusammen mit dem ärztlichen Befund) die Grundlagen für die Auswahl der Behandlungsmethoden.

Der 3. Abschnitt beinhaltet die Therapie. Jede logopädische Therapie enthält neben spezifischen Übungen Gespräche über den Therapieverlauf und den zu erwartenden Erfolg sowie die Anleitung zum selbstständigen Üben. Sie berücksichtigt in jedem Falle die individuelle Lebenssituation des Patienten.

Besondere Beachtung findet die Einbeziehung der Angehörigen in die Therapie. Im familiären Alltag entstehen häufig Konfliktsituationen, die aus Missverständnissen durch eine unzureichende Kommunikation entstehen. Beide Seiten sind im Alltag häufig hilflos und überfordert.

Im letztem, dem 4. Abschnitt, erfolgt eine abschließende Beratung. Sie beinhaltet unter anderem den Vergleich zwischen dem Ausgangspunkt und dem Ergebnis der logopädischen Behandlung, welches die Motivation des Patienten als Ziel sieht. Weiterhin wird zur Fortsetzung einer Therapie geraten, sofern dies notwendig sein sollte. Dies liegt letztendlich aber in den Händen des Patienten bzw. dessen Eltern/Angehörigen. Darüber hinaus kann auch die Vermittlung zu Selbsthilfevereinigungen oder zusätzlicher psychologischer Behandlung erwachsen, insofern dies bei einem Patienten naheliegen sollten, was im Allgemeinen aber meist nicht zutrifft.


  1. Wer trägt die Kosten einer logopädischen Behandlung?


Insofern, dass Sie ein(e) Rezept / Verordnung von einem Arzt haben trägt für Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren die zuständige Krankenkasse die vollen Kosten, unabhängig von privaten oder gesetzlichen Krankenkassen. Bei Erwachsenen kommt je nach Krankenkasse noch eine Zuzahlung hinzu. Bitte prüfen Sie diesbezüglich in Ihrem eigenen Interesse bei Ihrer Krankenkasse vor Ort, ob Sie von Zuzahlungen befreit sind (bspw. Schüler und Studenten unter 25 Jahren).

Besitzen Sie kein(e) Rezept / Verordnung von einem Arzt, übernehmen Sie unabhängig von der Altersgruppe die vollen Kosten für die logopädische Behandlung. Die Kosten richten sich hierbei nach Stundenzahl (Behandlungsdauer) und eventuellen Zusatzkosten (bspw. für Anfahrtskosten bei Hausbesuchen oder außerterminlichen Behandlungen). Bitte haben Sie Verständnis, dass wir von Pauschalangeboten absehen, da unserer Erfahrung nach beispielsweise die Behandlungsdauer in sehr hohem Grade von individuell bestimmten Faktoren abhängt, darunter fällt unter anderem die Bereitschaft und Motivation des Patienten. Dies sind Faktoren, die sich nur schwer beeinflussen lassen und stark schwanken.


  1. Wie erlange Ich ein logopädisches Gutachten?


Ob zur Einschulung in Grundschulen, Immatrikulation in Universitäten, Einstellung in einen Beruf oder Wiedereingliederung in den Beruf - ein logopädisches Gutachten muss häufig vorgelegt werden. Unsere Praxis für Logopädie ist dazu berechtigt ein solches bundesweit anerkanntes logopädisches Gutachten für Sie zu erstellen. Vereinbaren Sie diesbezüglich einfach einen Termin mit einer unserer Praxen.



Wir hoffen, Sie über wesentliche Inhalte aufgeklärt zu haben. Sollten Sie sich weiterhin fragen, ob Sie eine logopädische Behandlung in Anspruch nehmen sollten oder sonstige offene Fragen haben, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.

Wir helfen Ihnen gern weiter!